5. Worin hilft das fürsorgliche Herbafill?

Béky László: Nun, meine Damen und Herren, Sie können meine Kollegin Entwicklungsingenieurin live fragen. Stellen Sie Ihre Fragen und wer persönliche Informationen erhalten möchte, kann unter der Telefonnummer die im Moment auf den Laufstreifen erscheint mit der Entwicklungsingenieurin sprechen und eine persönliche Beratung erhalten.

Zuschauer: Ab wie viel Jahre kann man diese Kissen verwenden und gibt es Kontraindikationen?

Juhász Tünde: Ab dem 1. Lebensjahr empfehlen wir die Verwendung unserer Heilkräuterprodukten. Die 1-Jährigen schlafen noch nicht auf Kissen. Die meisten Personen schlafen erst später mit einem Kissen. Sehr oft empfinden sie ein normales Kissen als zu hoch und benutzen flache Kissen. Aus diesem Grunde haben wir sogenannte Kisseneinlagen entwickelt, die direkt unter dem Laken auf die Matratze platziert werden und so ebenfalls die wohltuende Wirkung der Heilkräutern verbreiten können.

Béky László: Ich verstehe. Gibt es Kontraindikationen? Hatten Sie jemals eine Kontraindikation oder einen Misserfolg? Also in der Art, ich habe es gekauft und schlechter geschlafen.

Juhász Tünde: Gott sei Dank gibt es keine solchen Kontraindikationen. Ein einziges kleines Problem kann auftreten. Hopfen ist ein Kraut, das eine sehr positive Rolle spielt im Schlaf, insbesondere beim Einschlafen. Der Hopfen hat jedoch einen sehr charakteristischen Geruch, einen etwas säuerlichen Geschmack, den die Menschen nur ungern verwenden. Über diese Heilkräuterkissen müssen Sie folgendes wissen, wenn Sie morgens aufstehen, verschwindet die Beziehung zum Kissen nicht sofort. Die flüchtigen Wirkstoffe der Kräuter wurden von den Haaren und der Haut aufgenommen und begleiten uns fast den ganzen Tag.

Béky László: Ein ganztägiges Beruhigungsmittel? Wird dadurch also auch unsere Stressausdauer tatsächlich gesteigert?

Juhász Tünde: Genau, richtig, der Allgemeinzustand verbessert sich dadurch, das wir besser schlafen. Unsere Stressausdauer steigert sich, wir sind leistungsfähiger, was sich auf unser Fahrverhalten positiv auswirkt. Ein Problem ist die Schläfrigkeit die bei vielen Menschen auftritt und besonders beim Fahren, wenn sie sich konzentrieren und aufpassen müssen.

Béky László:

Statistische Daten haben belegt, dass regelmäßige Schnarcher beim Autofahren deutlich mehr Unfälle verursachen, schwere Unfälle die oft zum Tode führen können.

Einfach beim Fahren kommt einem die Müdigkeit, nickt ein und träumt. Es hat auch einen medizinischen Namen, Sekundenschlaf. Plötzlich schläft man von einem Moment auf den anderen ein und stößt frontal im Gegenverkehr rein.

Es vergeht kein Tag, an dem wir morgens in den Nachrichten hören können, dass es irgendwo ein Frontalzusammenstoß gegeben hat, weil der eine plötzlich in den Gegenverkehr fuhr und so viele Menschen gestorben sind oder verletzt wurden.

Sicherlich spielen dabei das hektische Leben, das Schnarchen und der Mangel an Ausruhen eine Rolle.

Béky László: Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass so lange ich mein Schnarchen nicht behandelte, ich tagsüber kaum fahren konnte und nachts überhaupt nicht.

Weitere Informationen über das Herbafill Heilkräuterkissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.